THE WAY OUT – Till Nowak – OPENING 7.11.2013


Exhibition:  Nov 8, 2013  – Feb 8, 2014
Opening: Nov 7, 2013, 7pm: AMBACHER CONTEMPORARY, Lothstraße 78a, 80797 München-Schwabing


Till Nowak
Nowaks Videos, Filme, (Licht-)Installationen und digitale Bilder überzeugen schon seit längerem die Kunstwelt durch ihre Unmittelbarkeit, Frische und ihren Humor. Der Künstler vermag es, Besucher in einer Ausstellung in großes Erstaunen zu versetzen. Das gelingt ihm dadurch, dass er scheinbar ganz normale Gegebenheiten plötzlich aus dem „Ruder“ laufen lässt, bildlich jedoch immer in der Normalität des Alltäglichen zu bleiben scheint. Der Ausstellungstitel „The Way Out“ pointiert diese Potentiale des Möglichen und deren Überspitzung, auch in der Doppeldeutigkeit: Es gibt immer einen Ausweg sowie einen Ausgang.

Bei Nowak bleibt der dreidimensionale Raum immer eigenständiges Element und wirkt historisch und zeitgenössisch zugleich – wie im wirklichen Leben. Der Künstler bezieht Geschichte und Kunstgeschichte geschickt und fast unauffällig in seine Ausdrucksmittel ein. Selbst wenn er sich traditioneller Verweise und hyperrealistischer Stilmittel bedient ist das Werk unabhängig, zeitgenössisch und „avantgardehaft“. Mit neuartigen und technisch aufwändigen Umsetzungsformen, Anklängen an die Popkultur, Elementen von Satire und Karikatur, Bezügen in die Welt des Films und des Kinos, ergeben die Werke in ihrer Gesamtheit eine höchst ungewöhnliche künstlerische Mischung. (Claus Friede, Hamburg)

 

AMBACHER PROJECTS zeigt im Projektraum folgende Arbeit von Till Nowak:


„The Experience of Fliehkraft”, ein Werkzyklus. 
Seit 2007 sammelt Nowak Filmsequenzen von Fahrgeschäften von Jahrmärkten verschiedener Städte und manipulierte diese. Das Werk besteht aus sieben einzelnen kurzen Videoclips von physikalischen Unmöglichkeiten, die allerdings so wirklichkeitsnah dargestellt sind, dass der Betrachter staunend davor steht. Sieben große Pläne der einzelnen Phantasiegebilde ergänzen den Zyklus. Schon seit seiner Kindheit faszinieren den Künstler die Fahrgeschäfte, die sich nun in einem eigenen Kunstwerk katalysieren. In modernen Vergnügungsparks verbinden sich gigantische Industriemaschinen mit oberflächlich blinkender Unterhaltungsfassade zu einem bizarren Gemisch. Zwei Facetten unserer Zivilisation treffen bei “The Experience of Fliehkraft” besonders intensiv aufeinander und erzeugen eine Gefühlsmischung aus Faszination, Belustigung, Angst und Staunen. „Für mich sind diese Maschinen Ausdrucksformen des Verlangens dem Alltag zu entkommen und Glücksgefühle zu generieren“, sagt Till Nowak dazu.

(Text, Claus Friede, Hamburg)

 fliehkraft_plan_wedding-cake
Till Nowak, “Wedding Cake Centrifuge”, 2011Computergrafik, Architekturplot, 54 x 84 cm
inkl. Video, Auflage 5+3
Copyright: Till Nowak, Courtesy: Claus Friede*Contemporary Art